Lesedi Simbabwe

Simbabwe

Simbabwe sucht Wege aus der Investitionsflaute

Johannesburg (gtai) - Simbabwe will auslӓndische Investoren durch verstӓrkte Anreize, wie etwa Sonderwirtschaftszonen, anlocken. Außerdem wurden im Bergbau die Gebühren für Schürf- und Abbaulizenzen deutlich gesenkt. Zugleich werden die Minenbetreiber gedrängt, in die inländische Verarbeitung des geförderten Platins zu investieren. Erfolgreich war die Suche nach Partnern aus dem Ausland im Energiebereich: Mit chinesischer Beteiligung wird bis 2016 ein 300-MW-Kohlekraftwerk gebaut. (Kontaktanschriften)

Weiterlesen...

Wirtschaftstrends Jahreswechsel 2013/14 - Simbabwe

Johannesburg (gtai) - Simbabwes Wirtschaft leidet weiter unter strukturellen Problemen. Die Industrie verliert infolge von Strommangel, Liquiditätskrise und des schlechten Zustandes der Infrastruktur zunehmend an Wettbewerbsfähigkeit. Dem Staat wiederum fehlen die finanziellen Mittel, um über große Ausgabenprogramme die Wirtschaft zu beleben. Auch ausländische Investoren finden in Simbabwe durch die Indigenisierungspolitik ein sehr schwieriges Umfeld, in dem sie nur Minderheitsanteile halten dürfen.

Weiterlesen...